Kommunen: Harestua, Norwegen

Kurzinformationen

Fallstudien
Kommunen
Anfrage senden

Projektbezeichnung:
Abwasser-Aufbereitungsanlage Harestua

Standort:
Norwegen, Provinz Oppland

Anlagentyp:
Kommunalabwasser – Nachrüstung

Technologie:
Biowater CFAS®

Filtermedien:
Biowater BWT-X®

In Betrieb seit:
2011

Harestua1

Aufgabenstellung

Harestua hatte eine herkömmliche, in Norwegen übliche Kläranlage in Betrieb, mit einer Eingangsstufe (Sieb und Sandfang), Vorklärung, chemischer Phosphorfällung und einem Nachklärbecken. Im Hinblick auf das steigende Abwasseraufkommen und neue Erfordernisse für den BSB/CSB-Abbau fasste die Kommune den Ausbau der Anlage ins Auge. Zu berücksichtigen waren ferner der Platzmangel und die gewünschte Weiterverwendung der vorhandenen Becken.

 

Auslegung/Projektierung

Harestua entschied sich für das Biowater CFAS® System, ein Belebungsverfahren mit festem Biofilm. Die CFAS®-Lösung bewältigt das steigende Entsorgungsaufkommen bei Weiterverwendung der vorhandenen Becken. Nicht zuletzt war mit diesem Verfahren Platz für weitere Ausbaustufen in der Zukunft gegeben. Die Vorklärbecken wurden für die biologische CFAS®-Klärstufe eingesetzt, das Nachklärbecken für die Schrägklärung und Druckentspannungsflotation (DAF) bzw. zur Schlammlagerung.

 

Ergebnisse

Es wurde ein schlüsselfertiges Projekt geliefert. Das Harestua-Los wurde in drei Teile gegliedert (M1, M2 und M3). M1 umfasst alle mechanischen Vorkehrungen für die Vorklärung sowie die Schlammentwässerung und -lagerung. M2 entspricht der biologischen CFAS®-Stufe, M3 der Schrägklärung (DAF) mit chemischer Phosphorfällung.

Harestua St

CFAS® von Biowater ist ein IFAS-Kombiverfahren, das die Vorteile der traditionellen Belebtschlammtechnologie mit einem festen Biofilmsystem vereint.

 

Weiter...