Anfrage senden

Biowater Technology stellt mit CFIC® die neue Generation kostenwirksamer Behandlungsverfahren zur Abwasserrückgewinnung vor

Donnerstag, 5. Juli 2012

NEWSFLASH: Biowater Technology (BWT) präsentiert CFIC® Continuous Flow Intermittent Cleaning, ein biologisches Dauerdurchfluss-Reinigungsverfahren, das die Kapazität vorhandener Klärwerke erhöht, einen niedrigen Energie- und Kostenaufwand erfordert und gleichzeitig die Ableitungsqualität optimiert.

Jährlich sind weltweit 1,7 Mio. Todesfälle infolge verunreinigten Wassers zu beklagen, und an die 1,1 Mrd. Menschen haben keine Trinkwasserversorgung. Die Wasserbehandlung stellt somit eine globale Herausforderung dar. Neue Technologien und Lösungskonzepte erlauben die Behandlung von kommunalen und industriellen Abwässern sowie deren Wiederverwendung als Trinkwasser, zur Bewässerung, in der Industrie oder für sonstige Anwendungen. Dies macht größere Trinkwasserressourcen verfügbar und erschließt zugleich Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit der Wasseraufbereitung und -versorgung.

Das CFIC®-Verfahren von BWT ist ein optimiertes Konzept für eine bessere Qualität des aufbereiteten Abwassers und liefert eine Antwort auf die Nachfrage nach einer kosteneffizienten Abwasserrückgewinnung. Der CFIC® Biofilm-Reaktorprozess besteht aus dicht gepackten Biofilmträgern, auf denen sich Biofilm ausbreitet und die im Wasser vorhandenen Schadstoffe abbaut. Gleichzeitig zeichnet sich CFIC® im Vergleich zu konventionellen Belebtschlamm- und MBBR-Lösungen durch deutlich verbesserte Schadstoffentfernungsraten aus.

„Die geringe Platzerfordernis und die Prozessplanung durch Biowater sorgen für weitaus mehr Vielseitigkeit als bei bestehenden Lösungen. So kommt unser Konzept in einer breiten Palette bereits existierender Kläranlagen ideal zur Geltung“, berichtet Jon G. Siljudalen, CTO von BWT. Dieses einzigartige Konzept erschließt nicht nur Kosten- und Zeitersparnisse, sondern gewährleistet auch eine bessere Ablaufqualität.

In der konventionellen Abwasseraufbereitung müssen Kommunen und Industriebetriebe erhebliche Ressourcen aufwenden – von der Kapitalinvestition in umfangreiche Kläranlagen bis hin zum Strom- und Chemikalienbedarf. Hinzu kommt, dass der erzeugte Klärschlamm nicht immer als wiederverwertbare Ressource genutzt werden kann. Die CFIC®-Technologie von Biowater senkt im Vergleich zu MBBR-Anlagen den Energiebedarf um bis zu 50 %, gegenüber konventionellen Belebtschlamm-Anlagen sogar noch mehr.

Typische Abwasserquellen mit Rückgewinnungspotential sind u. a. Regenwasser, Industrieabwässer, Nutzwasser aus der Landwirtschaft und Spülwasser. Das CFIC®-Verfahren von BWT hat sich als wirksame, gut dokumentierte Abwasserbehandlungslösung bewährt und ist eine kosteneffiziente Möglichkeit, eine für die Rückgewinnung geeignete Ablaufqualität zu erreichen.

„Wir meinen, Abwasser soll für unsere Kunden keine Kosten, sondern eine Ressource darstellen“, meint Terje Andersen, COO von BiowaterTechnology.

Laden Sie unser Weißbuch herunter (Development of a Compact, Cost Effective, and Energy Efficient Biofilm Reactor for Wastewater Treatment and Effluent Reuse)