Anfrage senden

CFIC® von Biowater Technology: Ein ideales Biofilmverfahren für frostiges Klima

Montag, 19. November 2012

NEWSFLASH: Kaltes Wetter hat erhebliche Auswirkungen auf die Effizienz der Abwasserbehandlung. Das Continuous Flow Intermittent Cleaning (CFIC®) Dauerdurchfluss-Reinigungsverfahren von Biowater Technology bietet mit seinem robusten Biofilm einen zusätzlichen Vorteil bei extrem kalten Wetterbedingungen.

Kaltes Wetter hat erhebliche Auswirkungen auf die Effizienz der Abwasserbehandlung. Die Entfernung von Verunreinigungen wie BOD, TSS und anderen Nährstoffen aus dem Abwasser ist unabhängig von der Witterung notwendig. Das Continuous Flow Intermittent Cleaning (CFIC®) Dauerdurchfluss-Reinigungsverfahren von Biowater Technology bietet mit seinem robusten Biofilm einen zusätzlichen Vorteil bei extrem kalten Wetterbedingungen. Diese Technologie wurde in Norwegen entwickelt und bietet erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Abwasserbehandlungsverfahren wie Aktivschlamm, MBR, SBR und Lagunenverfahren.

Klima- und Temperaturänderungen beeinträchtigen die Leistung der Behandlungssysteme. Wenn die Abwassertemperaturen im Winter (bei Eisbärenwetter) fallen und während der Schneeschmelze im Frühjahr die bakterielle Aktivität abnimmt, wird die Behandlung beeinträchtigt. Zu den Problemen gehören in der Regel die Auswaschungsbedingungen bei gemischten Flüssigkeiten und eine Reduzierung bei der Behandlungskapazität.

„Unsere CFIC®-Technologie bietet in der kalten Jahreszeit gegenüber aufgeschobenen Wachstumssystemen einen großen Vorteil, indem die Bakterienpopulation im Behandlungsbehälter auf Trägern aufrechterhalten wird, die eine größere geschützte Oberfläche für Wachstum bieten und ein extrem hohes Schlammalter erreichen; der Biofilm ist daher nicht so anfällig für Auswaschung wie aufgeschobene Wachstumsverfahren“, sagt Jon Siljudalen, CTO bei Biowater Technology, Norwegen. „Wir haben mit der Nutzung der Biofilm-Technologie vielversprechende Nitrifikations-Ergebnisse bei bis zu 4°C gesehen.“

Das CFIC®-Verfahren von Biowater arbeitet mit einem Schüttschichtfilter und hat den Vorteil eines viel höheren Transportes von aufgelöstem Sauerstoff in den Biofilm, wenn man es mit anderen Biofilm-Systemen vergleicht, wie Biofilter und das MBBR-Verfahren (Moving Bed Biofilm Reactors). Die CFIC®-Technologie von Biowater senkt den Energieverbrauch um 30 % und mehr, insbesondere im Vergleich zu MBBR- und BS-Anlagen.

Das CFIC®-Verfahren wirkt wie ein Filter und fängt Feststoffe auf. Dies vereinfacht die weiteren Behandlungsprozesse und macht diese effektiver, als dies bei Systemen mit suspendierter Biomasse und anderen Biofilmprozessen der Fall ist. Das CFIC®-Verfahren verbessert darüber hinaus die Filtrations- und Abscheideleistung und erzeugt so ein Abwasser, das eine höhere Qualität aufweist und für die Wiederaufbereitung geeignet ist.

Weitere Informationen über Biowater Technology und unsere Biofilm-Aufbereitungsprozesse erhalten Sie hier.